Die 9 wichtigsten Trends für Erklärvideos im 2018


Wie erklären Unternehmen komplexe Sachverhalte am anschaulichsten für Ihre Kunden? Wodurch gewinnen Hersteller die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe? Wie können technische Zusammenhänge interessant und übersichtlich erläutert werden? Unternehmen, Behörden und Schulen setzen auch in diesem Jahr auf moderne Medien-Formate, um ihre Anliegen verständlich und nachhaltig bei ihrer Zielgruppe zu platzieren: mit Erklärvideos. Die vielfältigen Stilmöglichkeiten und…

Wie erklären Unternehmen komplexe Sachverhalte am anschaulichsten für Ihre Kunden? Wodurch gewinnen Hersteller die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe? Wie können technische Zusammenhänge interessant und übersichtlich erläutert werden? Unternehmen, Behörden und Schulen setzen auch in diesem Jahr auf moderne Medien-Formate, um ihre Anliegen verständlich und nachhaltig bei ihrer Zielgruppe zu platzieren: mit Erklärvideos. Die vielfältigen Stilmöglichkeiten und unendlichen Einsatzgebiete sind nicht nur unschlagbar, sondern erlauben auch eine individuelle und unverwechselbare Stilentwicklung.
Welche spannenden Designtrends für Erklärvideos uns 2018 begeistern werden, stellen wir hier vor.

1. Fluid Animation: Erklärvideos mit Dynamik


Fluid Animation gewinnt schon seit einiger Zeit mehr und mehr Fans. Wir finden, dass dieser Trend deshalb in 2018 nicht fehlen darf. Mit Fluid Animation können realistische Simulationen von Wasser, Rauch oder Explosionen generiert werden. Dabei wird die Bewegung der Flüssigkeit täuschend echt veranschaulicht und das sogar deutlich günstiger als Filmaufnahmen mit echten Flüssigkeiten. Die populäre Animationsmethode wird heute zunehmend als Real-Time-Animation genutzt. Für Erklärvideos sind sie vor allem im dynamischen Bereich ideal. Auch für die appetitanregende Darstellung von Produkten aus dem Lebensmittelbereich wie Schokolade, Kaffee oder Tee sind Fluid Animations einfach perfekt.

2. Texturen: Videodesign mit Haptik & Mustern


Vereinfachte, aber stimmungsvolle Darstellungen von Oberflächen, Materialien und Stoffen lassen sich durch Animationen mit Texturen und Mustern erreichen. Deshalb sind sie vor allem eine interessante Alternative zu vollausgefüllten, einfachen Farbflächen. In Erklärvideos schaffen sie eine gewissen Raumtiefe und komplettieren sie mit schönen 2D-Effekten. Das Design ist vielseitig einsetzbar und auch mit anderen Erklärvideo-Trends zu kombinieren.

3. Retro: Animationen mit Vintage-Charme


Auch 2018 ist der Retro-Stil für Animationen weiterhin sehr gefragt. Mit einfachen Linien, Formen und Farben im Retro-Design erhalten Erklärvideos einen freundlichen und verständlichen Touch, mit dem auch komplexe Themen gut veranschaulicht werden können. Die klare Bildsprache, ergänzbar durch Icons, ist besonders für Erklärvideos in der Versicherungs- und Lebensmittelbranche sehr beliebt.

4. Funky Stil: Erklärvideos mit Augenzwinkern


Der Funky-Stil ist eine Weiterentwicklung des Retro-Designs und teilt deshalb die grundlegenden Merkmale mit dem Klassiker. Doch vor allem in der Farbgebung unterscheidet sich der Funky-Stil. Statt Retro-Farben wird hier auf poppige und kräftige Farben gesetzt. Auch in der Auswahl der Figuren unterscheidet sich der Funky-Stil von seinem braven Kollegen. Überzeichnete Formen und freche Animationen ermöglich so vor allem Erklärvideos, die Sachverhalte humorvoll und mit einem kleinen Augenzwinkern zu vermitteln.

5. Outlines: Interessante Kontraste mit Erklärvideos im Outline-Stil


Outlines sind auch 2018 ein beliebtes Stilmittel. Der Stil ist von prominenten Außenlinien in der Animation geprägt und vereint sowohl Vintage-Einflüsse als auch moderne Kreationen. Outlines erlauben ein Erklärvideo-Design mit kontrastreichen Animationen, die Sachverhalte besonders hervorheben können oder Eyecatcher schaffen. Dank der Vielseitigkeit von Outlines sind aber auch Animationen mit zarten Farbgebungen möglich. Für Erklärvideos mit besonders starker individueller Stilausprägung sind sie deshalb das ideale Mittel.

6. Schattenfiguren: Der elegante Design-Trend


Animationen mit Schattenfiguren überzeugen durch ihre Einfachheit und Eleganz. Deshalb werden sie 2018 vor allem in Erklärvideos eingesetzt, die einen erwachsenen und hochwertigen Look anstreben. Obwohl die Schattenfiguren seriöser wirken als klassische Comic-Animationen, sind sie ein interessantes Stilelement, das für Aufmerksamkeit sorgt. Kombinationen aus einigen wenigen kontrastreichen Farben und klar abgegrenzten Formen lenkt den Fokus Ihrer Zielgruppe dahin, wo Sie ihn haben möchten.

7. Isometrie: Videos für den Blick aus der Vogelperspektive


Isometrische Designs sind vor allem für Erklärvideos im technischen Bereich das ideale Stilmittel für 2018. Mit dem Stil können anschauliche Aufsichten mit 3D-Charakter erzeugt werden, die komplexe Strukturen und Zusammenhänge auf einen Blick erkennbar machen. Dieser Effekt ist für die Erläuterung technischer Prozesse sehr hilfreich, lässt sich aber auch für Themen aus der Architektur, Städteplanung und ähnliches perfekt verwenden.

8. Infografik: Anschaulich informative Erklärvideos


Infografiken in der klassischen Form sind schon länger sehr beliebt auf Social Media Kanälen und im Printbereich. Kein Wunder, erklären sie doch auf spielerische und anschauliche Art komplexe Zusammenhänge, Statistiken und Sachverhalte. Mit animierten Infografiken gehen wir 2018 sogar noch einen Schritt weiter und nutzen ihre positive Wirkung auch für Erklärvideos.

9. Whiteboard: Der bewährte Klassiker unter den Erklärvideos


Klassisch und trotzdem immer noch trendy: Das sind auch für 2018 Erklärvideos im Whiteboard-Design. Hierbei werden auf einem weißen Hintergrund Animationen in Farbe oder Schwarz-Weiß gelegt und mittels hineinschiebender oder zeichnender Hände weitere Bestandteile wie Icons, Texte oder Figuren ergänzt. Diese Technik fesselt die Aufmerksamkeit der Zuschauer und erläutert einfach jedes Thema anschaulich und einprägsam. Da er stilistisch so variabel ist, eignet sich der Whiteboard-Stil außerdem für umfangreiches Storytelling in der Werbung, für Imagevideos und Videos im E-Learning.



Niklas

5. Januar 2018



fragen?
los gehts!

erreichen sie uns telefonisch unter
030 2241 0584

und per e-mail
hallo@videodesign.com