Erklärvideos: Die 5 wichtigsten Trends 2017


Viele Unternehmen haben das Potential von Erklärvideos schon lange erkannt: Sie sind die interessanteste Lösung, wenn es darum geht, in ein Thema einzuführen oder komplexe Sachverhalte verständlich auf den Punkt zu bringen. Videoanimationen sind unterhaltsam und erzeugen Aufmerksamkeit. Die Einsatzgebiete werden dabei immer vielfältiger: Erklärvideos finden sich auf Firmenwebsites und Videoportalen, im Social-Media-Bereich, auf Messen,…

Viele Unternehmen haben das Potential von Erklärvideos schon lange erkannt: Sie sind die interessanteste Lösung, wenn es darum geht, in ein Thema einzuführen oder komplexe Sachverhalte verständlich auf den Punkt zu bringen. Videoanimationen sind unterhaltsam und erzeugen Aufmerksamkeit. Die Einsatzgebiete werden dabei immer vielfältiger: Erklärvideos finden sich auf Firmenwebsites und Videoportalen, im Social-Media-Bereich, auf Messen, in der internen Kommunikation und bei Schulungen.
Aber was macht eigentlich ein gelungenes Erklärvideo aus? Die Antwort lautet: kluges Storytelling und eine kreative Animation. Gerade bei letzterem hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Wie geht es weiter? Welche Erklärvideo-Trends erwarten uns 2017? Wir stellen die spannendsten Animationsstile des Jahres vor.

1. Isometrie

erklaervideo isometrisch erklaerfilm videodesign animation

Ein Trend, an dem wir in diesem Jahr (hoffentlich) nicht vorbeikommen, ist der isometrische Animationsstil: Mit ihm lassen sich Probleme und schwierige Inhalte sehr eindrucksvoll und anschaulich darstellen. Ein Trend also, der in turbulenten Zeiten immer wichtiger wird. Das Besondere an der Isometrie: 3D-Objekte lassen sich in einer 2D-Welt darstellen. Während man also eine 3D-Wirkung erzielt, ist der isometrische Stil deutlich kostengünstiger als eine entsprechende 3D-Animation. Gerne wird er verwendet, um mit Perspektiven zu spielen und Situationen und Prozesse aus der Vogelperspektive zu zeigen, also einen „Rund-Um-Blick“ zu gewähren. Besonders beliebt ist der Stil deshalb in der Industrie-Branche und generell bei technischen Themengebieten.

2. Schattenfiguren

erklaervideo motion graphics schweiz videodesign

Einen spannenden Twist erhalten Erklärvideos durch den Schatten-Look. Details werden mit Hilfe von Schatten angedeutet, was die Animation zu etwas Besonderem macht. In einer Zeit, in der Erklär-Animationen immer häufiger verwendet werden, ist es ein fast notwendiger Trend, Figuren und Objekte auf eine innovative Art darzustellen. Der Stil ist hochwertig und durch die schattenhafte Darstellung von Personen wirkt das Video interessant und durchdacht. Er bildet einen Kontrast zu comic-ähnlichen Animationsvideos und sorgt für einen seriösen, etwas „erwachseneren“ Look.

3. Outlines

erklaervideo outlines erklärfilm schweiz videodesign

Komplexe Themen auf das Wesentliche reduzieren – das funktioniert gut mit Outlines. Sie haben einen hohen Wiedererkennungswert und bieten unzählige Möglichkeiten Situationen, Interaktionen und Objekte darzustellen. Die Vorteile: Klare Strukturen und ein hochwertiges Gesamtbild. Dieser Animationsstil findet sich über die verschiedensten Branchen und Anwendungsbereiche hinweg und wird uns 2017 noch häufiger begegnen. Die Varianten sind vielfältig und die Wirkung enorm!

4. Whiteboard

erklaervideo erklaerfilm whiteboard animation videodesign schweiz

Ein weiterer Erklärvideo-Trend ist definitiv die Whiteboard Animation. Sie bietet spannende Möglichkeiten, die unterschiedlichsten Inhalte zu erklären und wird uns in diesem Jahr bestimmt häufiger begegnen. Als Hintergrund dient in den meisten Fällen – wie der Name verrät – ein Whiteboard. Anders als bei der Schiebetechnik werden bei der Whiteboard Animation die Szenen, Personen und Objekte hier aber entweder direkt von Hand gezeichnet oder sie werden selbst animiert. Das erregt Aufmerksamkeit und wirkt dynamisch. Das Whiteboard als Hintergrund ist hierbei allerdings kein Muss. Auch eine Wandtafel oder ein Zeichenblock können die Grundlage für diesen Animationsstil bilden. Als Schreibgerät können dementsprechend Filzstifte, Marker, Bleistifte, Kreide oder Ähnliches verwendet werden. Wie immer sind der Kreativität hier keine Grenzen gesetzt.

5. Abstrakte Formen

erklaervideo erklaerfilm schweiz motion graphics videodesign

Spannend ist auch das Spiel mit abstrakten Formen. Wer seinem Erklärvideo einen etwas künstlerischen Touch geben möchte, für den ist dieser Trend genau richtig. Hier geht es nicht unbedingt um die möglichst simple Darstellung von Informationen, sondern es darf auch ein wenig verspielt zugehen. Der Vorteil: Der Betrachter wird überrascht und findet sich in einer anderen Welt wieder. Die unterschiedlichsten Themen können auf diese Weise kreativ und einzigartig präsentiert werden.

Es zeigt sich: 2017 wird es spannend im Bereich der Erklärvideos. Die aktuellen Trends machen Lust auf neue Animationsstile und kreative Möglichkeiten. Welcher der 5 Trends spricht Sie am meisten an? Wir erstellen Ihren individuellen Erklärvideo-Stil.

Interessiert an einem eigenen, frischem Video?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie persönlich und kostenlos.
► Klicken Sie auf diesen Link und Sie erfahren alles weitere.



Niklas

13. Mai 2016



fragen?
los gehts!

erreichen sie uns telefonisch unter
044 555 86 90

und per e-mail
welcome@videodesign.com